über mich

    Ich lebe meine Berufung  als Assistentin der Diaita Diätassistentin


    Nein, DiätassistentInnen helfen nicht nur beim Abnehmen, das ist ein verschwindend geringer Teil unserer Arbeit,

    Die Kunst, ein möglichst langes, erfülltes und gesundes Leben zu führen, wird schon in einen Werk aus dem 18. Jahrhundert beschrieben, dessen Basis auf die Griechische Diätetik gründet.

    Der Ursprung des Berufes der Diätassistenten und das Wort Diät sind hieraus entstanden.

    Die Diätetik entwickelte sich aus dem Prinzip "Diaita", was vernünftige Lebensweise bedeutet.

    Die Diaita ist ein Teil des bedeutenden Gesamtwerkes von Hippokrates von Kos dem "corpus hippocraticum".

    Die Diaita bezeichnet eine Ganzheitslehre und umfasst somit nicht nur eine gesunde Ernährung, sondern legt insbesondere Wert auf Ausgewogenheit in allen Lebensbereichen wie

    - geregelte Beschäftigung der Menschen

    - Kreativität

    - Kultur

    - gesunden Schlaf

    - die Pflege "guter Gedanken", Gedankenhygiene

    - Körperhygiene

    - Gymnastik, Bewegung, Sport

    - Massagen

    alles was wir heute unter Wellness und ein ganzheitliches und vollkommenes Gesundheitskonzept verstehen können.

    Aus wellbeing "gutgehen" und happyness, fitness "glücklich und körperlich fit und vital sein" setzt sich der heutige Gesundheits- Wohlfühl-, Freude,- Spaß- und Schönheits-Allrounder Wellness zusammen.

    In vielen historischen Aufzeichnungen werden schon Ernährungstipps erwähnt 

    wie etwa langsam zu kauen, sich überwiegend vegetarisch zu ernähren, nicht zu viel zu essen, Pflege der Zähne, ausreichend viel Wasser zu trinken und Genussmittel in moderaten Mengen zu konsumieren.

    Mit einem intelligenten und bewussten, der heutigen Zeit angepassten, Ernährungsverhalten integrieren wir Eigenverantwortung in unser Leben.
     

    Ernährungstherapie/Diätberatung

    Diätassistenten sind Therapeuten

    In meine Beratung fließen die Grundsätze der Salutogenese.

    Salutogenese

    Menschen leben gesunde und weniger gesunde Aspekte aus, sind umgeben von Einflüssen und Stressoren. Die körperlichen und psychischen Empfindungen sind bei jedem einzelnen Menschen unterschiedlich, individuell, subjektiv.

    Hier setzt die salutogenetische Beratung an, bei der positive Empfindungen, Einstellungen und Verhaltensweisen hervor geholt und gefördert werden. Unter Berücksichtigung der ureigenen Lebensgeschichte werden die gesunden Anteile des Menschen gestärkt und gemeinsam ein individuelles Ernährungs- und Lebenskonzept erarbeitet. Das Ziel ist mehr Wohlbefinden und Gesundheit.

    Salutogenese ist die Lehre der Gesundheitserzeugung, von salus lat. gesund und genese griech. Entstehung.

    Die Flussmetapher von Antonovsky, dem Begründer der Salutogenese, verdeutlicht den Kerngedanken

    "Der Strom des Lebens ist voller Gefahren und Hindernisse.

    Ein Arzt versucht, Ertrinkende aus dem Strom zu reißen.

    Salutogenese versucht, den Menschen schwimmen zu lehren!"

    Wesentlich dabei ist die Einstellung und Einsicht MINDSET und INTENSION eines Menschen für die Motivation zu seiner eigenen Genesung.

    Alltägliche Ablenkungen, Stressoren und Verlockungen bilden nicht die Ausnahme im Leben, 

    ich meine sogar, dass diese vordergründig sind in unserer "Wohlstandskultur", je nachdem, Umfeld, Freunde, Familie, Kulturkomplex, Hierarchien, kognitive Dissonanz aufgrund unfairer Gesetze und Instanzen, inkompetente Führungskräfte, ungesunde Entscheider, fehlender Zugang zur Natur, zum Wald und zu den natürlichen Energiebringern.

    Die Strategie

    Wenn Bewältigungsstrategien vorhanden sind, werden positive Verhaltensweisen aktiviert.

    Diese Strategien erlernen wir Therapeuten, deshalb sind wir fortwährend am Ball und bilden uns fort, lebenslang, das ist Minimum.

    Um diese Strategien geht es hier und die Aktivierung von Inneren Ressourcen.

    Deshalb ist es verpflichtend für einen kompetenten Therapeuten zu entscheiden. Selbst wenn er selber in diesem Moment erkennt, als nicht kompetent betrachtet zu werden, ist dieser Schritt unvermeidlich. Die Entwicklung des Hilfesuchenden steht an erster Stelle.

    Ein kompetenter Therapeut erkennt die kognitiven Voraussetzungen des Hilfesuchenden, eventuell fehlende Selbstliebe oder Selbstsabotage und mehr.

    Erst wenn diese Stufe überwunden ist, kann sich der Hilfesuchende weiter entwickeln. Selbst wenn der Patient Klient meint, ihm sei nicht geholfen, hat jedoch der Therapeut die Tragweite seiner Entscheidung bereits erkannt.

    Das nehmen wir als Therapeuten in Kauf. Wir wissen, dass diese Stufe nötig ist, auch wenn wir nicht als Knoten- oder Blockadenlöser dastehen möchten, kann genau diese nachsichtige Entscheidung der Auslöser sein.

    Wir behalten das Ziel zum Wohle des Patienten als oberste Instanz im Auge.

    Deshalb üben wir täglich unser Geschick, unsere Dienstleitung, unsere Dienste zum Wohle der Heilsuchenden

    und zu unserem eigenen Stabilbleiben, gibt es Supervision.

    In dieser Supervision fangen sich Therapeuten gegenseitig auf, wenn Energie gegeben wurde, aber diese von Geschwächten natürlich nicht zurück kommen kann, kommt es zu einer Ungleichheit, einem Ungleichgewicht, zu einer Disbalance der Energien.

    Balance muss zuerst wieder gegeben sein, wir selbst gesund sein auf allen Ebenen, damit wir weiter arbeiten können.

    Gemeinsam können Kräfte gebündelt werden, hinterfragt werden, Einsichten, Erfahrungen und Entscheidungen auf die geistige Waage gelegt werden.

    MINDSET INTENSION

    Bei mir selbst ist ein unstillbarer Wissensdurst im Hintergrund. Zweifeln und Hinterfragen an Allem, seit ich Denken kann, hat dazu geführt.

    Ich möchte die Geheimnisse des Lebens ergründen, hierfür waren Erfahrungen in Beziehungen zu Menschen in meiner Familie, Freunden und sogenannten Freunden und vieles mehr aus sämtlichen Bereichen, die Gründe.

    Verhaltensweisen, Psychologie

    Ich habe mir Genesung von mir und Allem um mich herum als Ziel gesetzt, mit Extrinsischer und Intrinsischer Intension. Beide, äußerlich motiverende und innnewohnende Faktoren müssen vorhanden sein um wirken zu können, für eine langfristige Änderung, für Stabilität.

    Ich bin dankbar für Alles, was ich lernen durfte, in allen Bereichen, zu jeder Zeit, danke allen Menschen dafür. Bin am lernen.

     
     
     


     


















     


     

     

     

     

     

     
     
    Werbung
    Ehrfurcht vor allem Leben
    lehrte und praktizierte Albert Schweitzer. Seine Stiftung fordert und fördert Recht und Gerechtigkeit für unsere Mitgeschöpfe als Teil unserer Mitwelt.