Vitalpilze

    Heilpilze Mykotherapie


    Vermutet werden weit mehr als 1000 unterschiedliche teils gesundheitsrelevante Substanzen in Pilzen, ca. 50 sind bisher bekannt.

    Interessant ist, daß es erst seit sehr kurzer Zeit gelingt, bestimmte Pilzarten wie Cordyceps oder Coprinus zu kultivieren. Bekanntere Heilpilze sind z. B. Shiitake, Maitake, Reishi.

    Foto Karl-Heinz Koch: Reishi - Glänzender Lackporling - Fundort Veitshöchheim, Heil- und Vitalpilz bei Allergien, immunregulierend 

    In der Chinesischen Medizin werden seit Jahrtausenden Heilpilze eingesetzt. Gerade in der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) wird der Lebensführung, besonders der Ernährung, allergrößte Bedeutung zugeschrieben. In der wissenschaftlichen Diätetik, die ja auch ein "Ganzheitskonzept" ist, werden Pilze als Nahrungsmittel bezeichnet, nicht als Heilmittel. Die Mykotherpie bei medizinischen Indikationen ist nicht anerkannt.

    Vitalpilze finden dennoch in unserer Ernährungsberatung Beachtung und wenn Sie mehr über die Mykowirkweisen und Mykosubstanzen wissen möchten, rufen Sie an unter Telefon 0931.460 50 65 oder Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

    Eichhorn, Ernährungsberatung Diättherapie, Ravensburgstr. 3, 97209 Veitshöchheim, Fax 0931.99 12 70 77

       Foto privat: Auricularia - Judasohr, Fundort Veitshöchheim,
          Heil- und Speisepilz, vermindert Thromboserisiko, senkt Cholesterin

     
    Werbung