Klima und Umwelt

    Der Verbraucher kann durch das Einkaufsverhalten auf alle Kettenmitglieder des „Systems Ernähren“ Einfluss nehmen.

    Klimafreundlich ist eine Kostform mit wenig tierischen Produkten und viel pflanzlichen, wenig verarbeiteten Produkten.

    Weiterhin trägt der Konsum von saisonalen regionalen Erzeugnissen aus ökologischer und integrierter Landwirtschaft zum Klimaschutz bei.

    Zum System Ernähren gehören Teilbereiche der Landwirtschaft, Verarbeitung, Handel, Transport und Haushaltsphase (Lagerung und Zubereitung von Lebensmitteln, Einkaufsfahrten).

    Das größte Potential zur Einsparung liegt im Bereich Produktion tierischer Waren bzw. eine Reduktion des Fleischkonsums.

    Das zweitgrößte Potential zum Klimaschutz besitzt die Haushaltsphase indem energieeffizientere Geräte benutzt werden und Einkäufe zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln getätigt werden.

     

     
    Werbung