Karies


    Einflüsse auf die Kariesentstehung
    Schon während der Schwangerschaft kann eine Mangelernährung die Zahnbildung des Kindes beeinflussen. Auf vollständig ausgebildete Zähne hat die Menge und Zusammensetzung des Speichels eine Bedeutung. Plaque (gesprochen plak) nennt sich die Bakterienbesiedlung, die sich auf den Zähnen nach der Reinigung wieder bildet. Diese Bakterien ernähren sich von Speiseresten und es entstehen Säuren. Der Speichel kann eine bestimmte Menge an Säuren neutralisieren.  Sinkt der ph-Wert der Plaque unter 5,7 werden Mineralien aus dem Zahnschmelz gelöst. Der wiederholte Säureangriff führt dann zu Karies. Durch häufiges Erbrechen z. B. bei Bulämie können die Säuren dem Zahnschmelz schaden. Bestimmte Zuckerarten, einfache Kohlenhydrate in Süßigkeiten, klebrige Kaubonbons erzeugen häufig Karies. 
    Kariesvorbeugung
    Während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst frisches Obst, Gemüse, Vollkorn- und Milchprodukte essen, da dies die Zahnentwicklung des Kindes positiv beeinflußt. Muttermilch ist besser als Flaschennahrung, da diese häufig zu süß ist. Kinder nicht ständig an der Flasche nuckeln lassen.
    Nach dem Verzehr von säurehaltigen Lebensmitteln z. B. Südfrüchte, Apfel, Vitamin-C-Kautabletten ca. 20 Minuten mit dem Zähne putzen warten oder/und mit Wasser oder fluoridhaltiger Mundspülung nachspülen. Frisches Obst und Gemüse möglichst roh essen, da der Speichelfluß angeregt wird. Beim Naschen besser zu zahnfreundlichen Süßigkeiten greifen, mit dem "Zahnmännchen"-Symbol. Häufig calcium- und magnesiumreiche Nahrungsmittel essen, diese festigen die Zähne. Eine Fluoridquelle ist nötig, da die durchschnittliche Fluoridaufnahme unzureichend ist (aber nur eine und nicht mehr!), fluoridhaltiges Salz oder Fluoridpräparat oder Mineralwasser mit hohem Fluoridgehalt (über 0,7 mg Fluorid pro Liter) oder grüner Tee, schwarzer Tee, Seefisch.
    Geeignete Zwischenmahlzeiten sind: Vollkornbrot mit Käse, frisches Obst, Joghurt- und Quarkspeisen, Milch, alles naturbelassen und ungezuckert.
    Wasser ist das Getränk Nr. 1, o. k. sind Fruchtsaft-Schorlen, Erfrischungsgetränke auf Süßstoffbasis.

     
    Werbung